Bild: focusTerra, ETH Zürich

30.09.2020

Mineralische Rohstoffe bilden die Grundlage unseres täglichen Lebens. Ihre Verfügbarkeit ist für uns selbstverständlich, und der weltweite Verbrauch nimmt stetig zu.

Was sind die langfristigen Folgen unserer zunehmenden Nutzung nicht erneuerbarer Rohstoffe? Die Ausstellung informiert über die Entstehung, den Abbau und die Nutzung von mineralischen Rohstoffen – und unseren Umgang damit, wenn wir ein Produkt nicht mehr brauchen.

Die Ausstellung wurde von focusTerra, ETH Zürich entwickelt und wird im Seemuseum bis zum 28. März 2021 im Gewölbekeller gezeigt.